Noten
Seefeld

Verehrtes Publikum,
liebe Festivalfreunde,

mit großer Freude denke ich an das vergangene Jahr zurück: die „7. Musiktage“ waren für mich ein wunderbarer Beweis, dass unser kleines Festival in der Olympiaregion inzwischen fest verankert ist. Die Resonanz sowohl in der Presse als auch – für mich noch wichtiger – von Ihnen, verehrtes Publikum, sowie von den mehr als 60 Studenten, die an unseren Meisterklassen teilgenommen haben, war sehr erfreulich. All dies ist für mich Ansporn genug, auch die „8. Musiktage 2016“ für Sie und unsere Kursteilnehmer interessant und reichhaltig zu gestalten.

Sie, liebes Publikum, werden in diesem Jahr wieder die Auswahl unter einer Reihe von anspruchsvollen Konzerten haben. International renommierte Künstler werden an verschiedenen Konzertabenden am 7., 13. und 18. August konzertieren. Darüber hinaus können Sie am 10., 17. und 21. August bei den Abschlusskonzerten den hervorragenden Nachwuchsmusikern in Seefeld lauschen.

Denn die „Sommerakademie der Musiktage“, die zweite Säule des Festivals, zieht immer mehr hochbegabte Jungstudenten und Studenten aus aller Welt an. Neben den bereits seit Jahren durchgeführten Meisterkursen für Violine, Cello, Klarinette und Fagott ist es mir eine große Freude mit Prof. Hariolf Schlichting (Viola), Prof. Stephanie Winker (Flöte) sowie Prof. Sibylle Mahni (Horn) weitere sehr bekannte Dozenten in unsere Festivalfamilie willkommen zu heißen!

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir alle gemeinsam erneut ein erstklassiges, aber auch spannendes Musikfest erleben werden!

All das wäre aber ohne die großzügige Unterstützung unserer Partner nicht möglich! Mein herzlicher Dank gilt deshalb insbesondere der Gemeinde Seefeld und dem Land Tirol, dem Tourismusverband der Olympiaregion Seefeld, der Raiffeisenbank Seefeld-Leutasch-Reith-Scharnitz, dem Hotel Klosterbräu sowie dem Lions Club Olympiaregion Seefeld!

Ich freue mich auf Ihren Besuch bei sicher wunderbaren, erlebnisreichen Konzertabenden!

Ihr
Rudens Turku
Künstlerischer Leiter

Rudens Turku